Suche

„Nichts wendet sich zum Guten, wenn es nicht natürlich ist.“-Friedrich Schiller

Leider gibt es noch viele, die glauben Diagnosen, wie Rehe oder Hufrollensyndrom seien ausschließlich mit Spezialbeschlägen zu behandeln.

Diese Meinung teile ich nicht. Schließlich kam das Fohlen auch nicht mit Hufeisen auf die Welt, sondern ist so geschaffen, dass es problemlos über Stock und Stein laufen kann. (Bei Wildpferden klappt das auch ganz gut)


Oftmals beginnen die Ursachen der Pathologien bereits in jungen Jahren. Fohlen werden auf eine Fohlenkoppel gepackt und da bleiben sie auch erst einmal eine ganze Weile. Dass sich ihre ohnehin steilen, engen Hufe auf dem weichen Boden kaum abnutzen oder weiten, bedenken die Wenigsten. Eine adäquate Hufpflege bleibt somit aus.

Deshalb appelliere ich an alle Pferdebesitzer, so früh wie möglich mit der Pflege der Hufe zu beginnen, auch damit das Fohlen mit dem Hufpfleger vertraut wird.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Strahlfäule